Shalom-Verlag Onlineshop
 x 

Büchersortiment

Smith Wigglesworth war ein britischer Handwerker, Evangelist, Pfingstprediger und Autor. Er hatte mit seinen Predigten und Heilungsversammlungen großen Einfluss auf die Pfingstbewegung und deren Wachstum im 20. Jahrhundert.

 

Wigglesworth wuchs als eines von vier Kindern des Handwerkers John und Martha in einer armen Familie auf. Er hatte zwei Brüder und eine Schwester. Schon als Kind musste er sowohl zu Hause als auch in Textilfabriken arbeiten, sodass er keine Schule besuchen konnte. Nach seines Vaters Wunsch besuchte er die anglikanische Kirche, sein Bruder und er sangen im Chor mit. 1872, als er 13 Jahre alt war, zog die Familie in die Stadt Bradford. Mit seiner Großmutter besuchte er hier nun die Versammlungen der methodistischen Kirche. Mit 16 Jahren arbeitete er ehrenamtlich bei der Heilsarmee, die nach Bradford gekommen war. Ein Handwerker der Plymouth Brüder, mit dem er arbeitete, unterrichtete ihn zudem in biblischer Lehre. Mit 18 Jahren zog er nach Liverpool, wo er weiter als Klempner arbeitete und ehrenamtlich für die Heilsarmee tätig war. Mit 23 Jahren zog er wieder nach Bradford zurück und lernte die Salutistin Mary Jane, genannt Polly, Featherstone kennen, die er am 2. Mai 1882 heiratete. Sie hatten zusammen eine Tochter, Alice, und vier Söhne mit Namen Seth, Harold, Ernest und George. Sie arbeiteten ehrenamtlich zusammen in einer Mission in der Bowlandstraße. Durch seine Frau Polly, die die Bibel gut kannte und fähig war zu predigen, lernte er in der Bibel zu lesen. Sie starb aber bereits im Jahr 1913.

1893 nahm Wigglesworth an einer Konferenz in Keswick teil, wo er eine Geistestaufe erlebte. 1907 besuchte er den anglikanischen Pfarrer Alexander Boddy und dessen Frau Mary in Sunderland während der dortigen Erweckungszeit. Er gab seinen Klempnerberuf auf, um mit dem Predigen zu beginnen. Wigglesworth glaubte an Wunder und Krankheilungen durch Glauben und Gebet, da er für viele Krankheiten Satan als Ursprung, eigene Sünde und mangelnden Glauben und Gottvertrauen annahm.

1914 reiste Wigglesworth in die USA, wo er Heilungsversammlungen durchführte.[4] 1920, 1925 und 1926 reiste er in die Schweiz, wo er in Bern, Burgdorf, Thun, Zürich, Winterthur und St. Gallen Konferenzen abhielt, was zu wesentlicher Entwicklung und Wachstum der Schweizerischen Pfingstmission (SPM) beitrug. Er war auch an der Aussendung des ersten Missionars der SPM, Joseph Reinhard Gschwend, nach Lesotho beteiligt.[5][6] 1921 ging er nach Norwegen, Schweden und Dänemark. Er arbeitete dort mit dem Pastor Thomas Ball Barratt zusammen und brachte viele Menschen um sich; in Oslo versammelten sich beispielsweise 5.000 Personen, um Wigglesworth zu hören.[7]

1922 besuchte er Australien, Neuseeland und erneut die USA.[8][9] In der britischen Kolonie Indien und in Sri Lanka weilte er 1926[10] und 1927 nochmals in Australien und in den USA. Auch in den 1930er Jahren war er noch weltweit evangelistisch unterwegs, so erneut in Skandinavien, in den USA und erstmals in Südafrika.


9,95 €
Details

3505

Biblische Verheißungen für Glauben und Wunder

Smith Wigglesworth - Buch 223 S.

9,95 €
Details

3499

Biblische Verheißungen für Trost und Heilung

Smith Wigglesworth - Buch 222 S.

9,95 €
Details

3517

Das Smith Wigglesworth Andachtsbuch

Smith Wigglesworth - Buch 464 S.

19,95 €
Details

3521

Die Salbung des Geistes

Smith Wigglesworth - Buch 243 S.

14,80 €
Details

3511

Immer wachsender Glaube

Smith Wigglesworth - Buch 174 S.

13,80 €
Details


Kunden Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen