Philipp Schmerold

phillip-schmerold

Philipp J. Schmerolds Leben war von Hass und Gewalt geprägt, bevor Gott in sein
Leben eingriff. Als verwandelter Mensch begann er sofort, von Jesus zu erzählen, und erlebte, wie Gott Menschen rettete und heilte. Heute reist er in die ganze Welt, um das Evangelium zu predigen. Er hatte starke Begegnungen mit Gott und wurde, als er 18 Monate Christ war,
in einem Benny Hinn-Gottesdienst von Gott für den Dienst gesalbt. Er traf die Entscheidung, Jesus in allem nachzufolgen und das Evangelium kompromisslos zu verkünden.

Seine prophetische Botschaft ist eine Botschaft der Hingabe, des Glaubens, der Identität und Bestimmung durch das vergossene Blut von Jesus Christus, die er voller Leidenschaft verkündigt, weil er sehen möchte, dass die Verlorenen zu Jesus finden und die Gläubigen durch eine innige Gemeinschaft mit Gott wahre Jünger werden. Im Evangelium des Reiches Gottes und in einem hingegebenen Leben liegt unbegrenzte Kraft, welche die Nachfolger Christi befähigt, in Liebe und Glauben zu gehen und all das zu sein, was Gott für ihr Leben geplant hat. Daraus schöpft Philipp seine Leidenschaft, sowohl den Verlorenen als auch dem Leib Christi zu dienen. Allein in den ersten vier Jahren nach seiner Bekehrung betete er für Tausende, die Jesus als ihren Herrn und Retter annehmen wollten. Er ist auf allen 6 Kontinenten unterwegs, um auf Konferenzen, Evangelisationen, in Gemeinden verschiedener Denominationen oder einfach durch sein Leben, das er ganz natürlich übernatürlich lebt, zu predigen – und zu erleben, wie Jesus biblische Zeichen, Machttaten und Wunder wirkt. Er ist ein Absolvent der Bethel School of Supernatural Ministry in Redding, Kalifornien, und wurde vom Club 700 interviewt.

Seine Berufung wurde durch viele unleugbare Wunder sowie durch prophetische Worte von Reinhard Bonnke, Benny Hinn, Chris Franz, Prophet Manasseh und vielen anderen bestätigt.
Zum Zeitpunkt des Entstehens dieses Buches stehen Philipp und sein Dienst unter der Leitung der österreichischen Bewegung der Pfingstgemeinden/Freikirchen. Neben seinem vollzeitlichen Reisedienst dient er zurzeit in einer Gemeinde als Pastoralpraktikant, um später als Pastor ordiniert zu werden.