Über den Gründer des Verlages

Manfred Schmidt Manfred, Karl Schmidt wurde am 14.06.1953 in Regensburg geboren. Bereits als junger Mann war er intensiv auf der Suche nach Gott und dem Sinn des Lebens. Er studierte viele Religionen und begab sich sogar in Drogen. Sein zunächst erfolgloses Suchen wurde endlich belohnt, als er durch das intensive Gebet seiner Mutter und einem Buch von T.L. Osborn, Jesus als den einzigen Weg zu Gott erkannte. 1973 übergab er sein Leben Jesus Christus und nach einer dramatischen Begegnung mit dem Herrn stellte Manfred fest, dass er schlagartig von Drogen befreit und körperlich geheilt war. Dieses Erlebnis und das starke Bewusstsein, dass er eine völlig neue Schöpfung in Christus war (2. Korinther 5,17), ließen ihn sein ganzes Leben lang nicht mehr los.

Es folgten vier Jahre bei der Marine, in denen ihn der Herr durch das Studieren von Büchern, anhand der Bibel, zubereitete. Danach legte ihm der Herr ein großes Verlangen ins Herz, den Unerreichten, vor allem den jungen Leuten, das Evangelium zu bringen. Im Alter von 25 Jahren war er als Evangelist und Musiker unter dem Namen "Pilgrim" in ganz Deutschland und darüber hinaus unterwegs und hielt vor allem auf Kleinkunstbühnen, in Teestuben und auch in Kirchen und christlichen Gemeinden Gospelkonzerte. Sein Dienst wurde von außergewöhnlichen Wundern und Heilungen begleitet. Manfred half während dieser Zeit auch mit, einige Gemeinden zu gründen und aufzubauen.
Zu jener Zeit lernte er die Gemeindesituation in Deutschland kennen. Es befremdeten ihn vor allem die unterschiedlichen, sich oft widersprechenden Lehrmeinungen der vielen Richtungen, Strömungen und Denominationen. In Manfred entstand der starke Wunsch, den Leib Christi zur Einheit und die vielen schwachen, von Problemen gebeutelten Christen in die Freiheit zu führen. Deshalb studierte er wiederum unzählige christliche Bücher und fand in der Schrift und seinem Geist bestätigt, dass die Einheit des Glaubens und der persönliche Sieg jedes Christen nur über das reine Wort möglich sei.
Deshalb gründete er 1985 auf den Auftrag des Herrn in Regensburg einen Buch- und Musikladen und eine Gemeinde sowie 1987 den Shalom-Verlag. Manfred verfolgte das Ziel des Herrn, all die Bücher der Autoren und Dienstgaben in Deutsch herauszubringen, die ihn selbst so gesegnet hatten. So begann die Verlagstätigkeit mit dem ersten Buch „Du bist Gottes Bestes“. T.L & Daisy Osborn hatten Manfred zuvor eine Gratifikation ausgestellt, die ihm erlaubte, das gesamte Material der Osborns zu publizieren, nachdem sie selbst bereits 12 Jahre für einen Dienst gebetet hatten, der dies in Deutschland ausführen würde.
In den späteren Jahren kamen durch die Gunst und Gnade des Herrn weitere wichtige Autoren wie z.B. Kenneth & Gloria Copeland, Charles Capps und viele andere hinzu. Als im Jahr 2000 erstmalig die Rechte für den Autor E.W. Kenyon an einen ausländischen Dienst vergeben wurden, ging für Manfred ein Lebenstraum in Erfüllung und die Vision des Shalom-Verlages, dem Leser Offenbarungserkenntnis aus Gottes Wort zu vermitteln, wurde weiter gestärkt.
Manfred selbst schrieb im Laufe der Jahre 22 eigene Bücher und Minibücher. Die Schriften der letzten Jahre galten vor allem seinem Bestreben, den Leib Christi durch das Wort zu reformieren, indem er Irrlehren und Kompromisse aufzeigte und Lösungen dafür darlegte, nach dem Motto „Reformation kommt vor Erweckung“. Er war auch Liedschreiber und Produzent und vertonte viele seiner Lieder.
Manfred verfolgte stets das Ziel, bis zu seinem Heimgang am 27.10.2010, das reine kompromisslose Wort Gottes zu verbreiten. Dank seinem enormen Einsatz ist der Shalom-Verlag, im Laufe von 25 Jahren, zu einem Inbegriff für hervorragendes, biblisch reines Material geworden.
Er ist seinem Ruf, zuerst als Musiker und Evangelist, später als Pastor und Verlagsleiter, Mentor, Reformator und Prophet, gefolgt und war 33 Jahre im Dienst für den Herrn tätig.

Manfred wird uns und vielen anderen stets in guter Erinnerung bleiben.